#1

WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 13.01.2007 21:01
von c._T._c._BK • Admin | 141 Beiträge

Woher ich eigentlich komme.



Die folgenden Auszüge des Artikels „Wir leben auf eure Kosten“ von Franziska Reich (vom Stern) beschreiben in schillernden Farben meine Heimat – den Ort, an dem ich nun schon fast mein ganzes kurzes Leben verbracht habe... Natürlich weiß das Fräulein Reich es besser als die 20.000 Bewohner des DATZEBERGES, wie es sich hier oben lebt. Zugegeben: ich lebe noch!



„[...] wohnen auf dem Datzeberg. Das klingt nach netter Hexerei, sieht aber aus wie böser Zauber. Graubraune Platte in Neubrandenburg auf einem Berg im Ring gebaut und so verfault, als wäre sie Erichs Rache. Neubrandenburg liegt am Tollensesee, mitten im schönen Nichts von Mecklenburg-Vorpommern, einem der hoffnungslosesten aller hoffnungslosen Länder im maroden Osten. 69.021 Einwohner, 22,1 Prozent ohne Arbeit, 4.783 mit Sozialhilfe. [...]

Männer(n), die malerten und zimmerten, Trecker reparierten und bei der Stasi waren und heute apathisch glotzen. (Von) Frauen, die Rinder züchteten und Rüben verzogen, Schuhe verkauften und Fleisch und heute Sex am Telefon. Wer in Neubrandenburg ohne Arbeit sitzt und irgendwie kann, der packt seine Koffer. Wer in Neubrandenburg ohne Arbeit sitzt und gar nicht mehr kann, der bleibt. Wohnt auf dem Datzeberg oder im Reitbahnviertel, kann kaum lesen oder saß im Knast, säuft zu viel oder hat zu viele Kinder. Und träumt nicht mal davon, dass man sich auch eine Wohnung in Miami vom Amt bezahlen lassen könnte. [...]

Wer hier lebt, bekommt 292 Euro vom Sozialamt und 154 Euro pro Kind und "einmalige Beihilfen" für den Hausrat und Kleidergeld alle sechs Monate. Einen Wintermantel für 76,69 Euro und vier Jahre, zwei Hüfthalter für 15,34 Euro und drei Jahre, sieben Schlüpfer für 2,56 Euro im Set-Preis. Den haben die Mitarbeiter vom Sozialamt in der realsozialistischen Fußgängerzone ermittelt. In Neubrandenburg gibt es keine Sozialhilfedetektive. In Neubrandenburg zeigen sich die Leute gegenseitig an, wenn sie dem Stütze-Nachbarn etwas neiden. [...]

In Neubrandenburg gibt es zu viele Menschen, die schon vor zu vielen Jahren verloren haben. Es ist nicht so, als würden sie nicht wollen, diese Menschen. Es ist nur so, dass sie schon lange nicht mehr wissen, was sie wollen sollen, und wenn sie es wüssten, nicht könnten. [...]

Reigen der Hoffnungslosen. Haben wenig Geld und wenig Möbel und Porzellanfigürchen hinter Glas. Haben große Fernseher als Zentrum ihrer guten Stube und alte Handys in Schutzhüllen verpackt. Haben Nahrung, Kleidung und viel Zeit. Haben eben nur keinen Glauben an das, was andere "die Zukunft" nennen. [...]

Keine Jobs, kein Geld, keine Zukunft. [...] Wer in Neubrandenburg ohne Arbeit sitzt und gar nicht mehr kann, der kann nirgendwo in Deutschland.




nach oben springen

#2

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 24.01.2007 22:46
von 2Pac • Super Moderator | 170 Beiträge

ich hab keine ahnung wie es wirklich aufm datzeberg ist...............aber hört sich schon irgendwie krass an...............naja aber ich inde aus solchen gegenden kommen it die besten menschen............die leute halten meistens auch zu ihren freunden und sind nich so kleine eingebildete snobs (oda wie das heißt........)
naja das is zumindestens meine erfahrung...........


I’m not saying I’m gonna change the world, but i guarantee that i will spark the brain that will change the world

Tupac Amaru Shakur (R.i.P.)


nach oben springen

#3

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 01.02.2007 11:02
von 2_moro • User | 2 Beiträge

klar ich mein von weitem kann man sich den klischees bedienen udn den datzeberg von der bescheuertsten seite beschreiben wie es nur geht...nähmlich von aussen.
wenn ich jemdanden beauftrage ein haus für mich zu kaufen soll ern ich nru aussen gucken sonder auch innen...diese person hat keine ahnung ich wäre gerne wieder ausfällig geworden aber nunja lassen wir das...der datze berg ist wie ein dorf jeder kennt jeden nur mag nicht jeder jeden auf dem berg ist es wie ien revierkampf entweder man ist muschie oder nich...es ist egal wie viele freunde man hat und wo man sie hat der datzeberg wird sich wegen einer person nicht ändern genausowenig wegen hundert.
wer de ndatzeberg beschreibt sollte entweder ne weile hier gelebt haben oder ordentlich in die frelluke kassiert haben dann hätte man einen grund und eine perspektive

das war mein erster beitrag^^

2 moro


nach oben springen

#4

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 17.03.2007 13:40
von Holzi • Moderator --auf Probe-- | 25 Beiträge

müsst ihr denn alle so übertreiben? ich meine die gante Stadt weiss, dass wir das härteste Viertel in NB bzw. in ganz M-V sind, aber wir müssen es den ganzen Toys doch nicht ständig unter die Nase reiben! Naja... eigentlich schon!

nach oben springen

#5

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 22.03.2007 18:13
von Belias • User | 34 Beiträge

Mehr als nur Provizieren kann dieser Artikel nicht!
Neubradenburg ist mit seiner Mauer etc. Weltkulturerbe und die blöde
Fotze von einer Reporterin zieht ganz NB in den Dreck - nur weil jeder 5 Arbeitslos ist??? Armseelig...

nach oben springen

#6

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 22.03.2007 18:42
von Holzi • Moderator --auf Probe-- | 25 Beiträge

Naja! Wir sind die blöden, bösen, assozialen Spinner die auf ihr Teufelsheroin nicht klarkommem. Der Abschaum der Gesellschaft, der weder lesen noch schreiben kann. Scheiss Presse, die gingen mir schon bei meiner Verhandlung beim Amtsgericht voll auf'n Sack! Aber irgendwer muss ja für die ganze Scheisse hier verantwortlich sein und statt bei der Gesellschaft anzufangen, kann alles auf die bösen Leute im Ghetto schieben! Is' ja auch einfacher!

nach oben springen

#7

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 23.03.2007 13:55
von Belias • User | 34 Beiträge

Als Würd NB nur aus dem Datzeberg bestehen

nach oben springen

#8

RE: WUAAAHHRG! ein DATZEKiD!!

in Der Datzeberg 11.04.2007 09:45
von Bradly | 2 Beiträge

Also wenn das wirklich eine Reporterin vom Stern geschrieben hat dann muss ich schon lange tot oder wie es auf dem Bild steht, von der Böschung umgebracht worden sein.

Eine solche Inkompetenz kann ich nicht fassen.

Klar, in Neubrandenburg gibt es sehr viel Arbeitslose, Assis, Prostituierte, Nazis. Aber es gibt auch Ärzte, Mathematiker, Jugendliche die eine Ausbildung haben, Menschen die einen beruf haben.
Zeigt mir die Kriminalitätsrate von Neubrandenburg und Beispielsweise Miami, wie die Frau es beschrieb. Mal gucken wer hier besser dran ist.

Vielleicht ist es shcon misteriös wenn man den bierkeller am Datzeberg runtergeht aber es ist nicht unheimlich weil dort überall "Massenmörder" und "Jugendbanden" warten.

Niveau ist auf dieser Welt schon im 21 Jahundert selten zu finden, doch in Neubrandenburg gibt es Leute die haben so was nicht vrlernt.

Bei solchen Texten bekomm ich immer einen Anfall.
Diese Wahrheit die dort gesprochen wird ist schlimm, schlimmer als die Lüge. Denn mal ein Wort an die Sternleute:

Erzählt von den guten Seiten Neubrandenburgs, erzählt von den Hoffnungen rzählt von den Menschen die es schaffen und geschafft haben...

Alles Gute

nach oben springen

Erdbebenkatastrophe Haiti

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vanka
Forum Statistiken
Das Forum hat 450 Themen und 817 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 24 Benutzer (24.11.2012 03:44).

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen